06. November 2019 – Teil 1

20:00 - 21:00 Uhr

  • Welche Rolle spielt Kommunikation aus der Sicht des Tierhalters als Bewertungskriterium der Praxis?
  • Welche sind die bewussten und die "verborgenen" Erwartungen des Tierhalters?
  • Wie können wir ihnen begegnen?
  • Welche Rolle spielt dabei unsere Sprache?
  • Warum kommt es auf das einzelne Wort an? Welche "Killer-Phrasen" benutzen wir -teils unbewusst, mit welcher Wirkung?
  • Was wären die Alternativen?
  • Wie hilft das 5-Schritte-Beschwerde-Management, die Erwartungen des Tierhalters zu erfüllen?
  • 27. November 2019 – Teil 2

    20:00 - 21:00 Uhr
    Dieser Teil bietet Ihnen zusätzlich die Gelegenheit, die Rolle der nonverbalen Kommunikation - besonders in schwierigen Situationen - zu betrachten:

  • Was ist nonverbale Kommunikation?
  • Was vermitteln wir unseren Tierhaltern durch unser nonverbales Verhalten?
  • Was haben unsere "verborgenen" Glaubenssätze mit erfolgreicher Kommunikation zu tun?
  • Können wir unsere Körpersprache bewusst steuern? Gibt es da Grenzen?
  • Sprache und Körpersprache in ausgewählten Situationen:
  •        a) Was bewährt sich bei Beschwerden?

           b) Was tun, wenn der Tierhalter laut wird?

    Beide Webinare bauen aufeinander auf, können jedoch auch unabhängig voneinander absolviert werden.